Pro-Kopf-Verbrauch im Ländervergleich

In Europa wurden 2013 nach Angaben des europäischen Verbands der Apfel- und Fruchtweinhersteller A.I.C.V. 14 Mio. Hektoliter Cider, Cidre, Apfel- und Birnenwein sowie 0,5 Mio. Hektoliter Fruchtwein produziert. Spitzenreiter beim Konsum sind Großbritannien, Irland, Finnland und Estland.

Pro-Kopf-Verbrauch an Cider, Cidre, Apfel-/Birnenwein, Flavoured Cider 2015

Land

Verbrauch

Vereinigtes Königreich

14,6 Liter

Irland

13,4 Liter

Estland

8,3 Liter

Finnland

7,3 Liter

Litauen

4,9 Liter

Spanien

2,2 Liter

Norwegen

1,8 Liter

Schweden

1,5 Liter

Schweiz

      1,4 Liter

Frankreich

     1,2 Liter

Österreich

     1,0 Liter

Polen

     1,0 Liter

Portugal

     0,9 Liter

Deutschland

     0,8 Liter

Niederlande

     0,5 Liter

Quelle: AICV, GlobalData

Cider ist in Großbritannien und Irland als Durstlöscher eine gefragte Alternative zu Bier. Fast überall ist das Getränk in der Gastronomie im Ausschank. Mit dem deutschen Apfelwein ist Cider nur bedingt vergleichbar: Englischer Cider, der in Deutschland auf den Markt kommt, wird als apfelweinhaltiges Getränk bezeichnet. Cidre wird vor allem in der Normandie und der Bretagne hergestellt, der Vertrieb dieses französischen Nationalgetränks erfolgt jedoch landesweit. Spaniens Pendant heißt Sidra. Die Herstellung konzentriert sich auf die im Norden gelegenen Provinzen von Asturien bis zum Baskenland.

Nach Angaben der AICV werden Cider/Apfelweine europaweit zu 48 % über die Gastronomie abgesetzt, zu 52 % über den Lebensmittelhandel und Getränkefachmärkte.